Religiöse Diskriminierung beim Zugang zu Beschäftigung

In ihrem Buch „Loyal dienen“ stellt die Autorin Corinna Gekeler, wie diskriminierend Bedingungen der Arbeitsverhältnisse bei konfessionellen Verbänden sind.

Menschen, die eine nicht-christliche Religion praktizieren, erfahren mitunter weitreichende Ressentiments. Muslim_innen, im Besonderen muslimische Frauen, die ein Kopftuch tragen, können bei der Arbeitssuche auf Feindseligkeiten stoßen, die bis zur offenen Diskriminierung reichen können und mitunter offen formuliert werden.

© Büro zur Umsetzung von Gleichbehandlung e.V. 2011