Kulturelle und ethnische Vielfalt in der Polizei

„Die Tatsache, dass wir jetzt mehr Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen haben, hat zweifellos dazu beigetragen, dass die Polizei ein tieferes Verständnis für und eine bessere Beziehung zu den verschiedenen Communitys gewinnen konnte."
Metropolitan Police Service 

Die Metropolitan Police (Polizei in London) gibt auf ihrer Website an, dass sie daran arbeitet, eine Belegschaft aufzubauen, die Londons vielfältige Gesellschaft direkt widerspiegelt. Sie möchten weiterhin die Zahl der Schwarzen Menschen und Angehörigen ethnischer Minderheiten (Black or Minority Ethnic people – BME) innerhalb der Polizei erhöhen. Seitdem im Jahr 1999 der Macpherson Bericht veröffentlicht wurde, hat die Metropolitan Police dreieinhalb Mal mehr BME-Beamt_innen innerhalb ihrer Belegschaft als zuvor. Die Zahl der Hilfspolizist_innen (Police Community Support Officers – PCSOs) mit BME-Hintergrund ist ebenfalls gestiegen. 2009 hatten 30 Prozent der PCSOs einen BME-Hintergrund. Außerdem wurde die Laufbahnentwicklung von BME-Beamt_innen zum Thema gemacht, indem Initiativen wie „Equip to Achieve“ durchgeführt wurden. Die Metropolitan Police gibt auf ihrer Website an, dass von dieser zunehmenden Vielfalt innerhalb der Polizei nicht nur die Polizei selbst profitiere, sondern auch die ganze Bevölkerung Londons.

© Büro zur Umsetzung von Gleichbehandlung e.V. 2011