Der Macpherson Untersuchungsbericht

„Die bahnbrechende Untersuchung des Mordes an Stephen Lawrence durch Sir William Macpherson markiert einen Wendepunkt der Polizei in Hinblick auf den Umgang mit Rassismus in den eigenen Reihen und die Behandlung der Bevölkerung.“
Jason Bennetto

Aufgrund des öffentlichen Drucks wurde 1997 eine parlamentarische Untersuchung des Mordes an Stephen Lawrence eingeleitet. Sir William Macpherson, pensionierter Richter des Hohen Gerichtshofs (High Court), leitete die Untersuchungskommission zum Verhalten der Polizei während der Mordermittlungen. Ein ausführlicher Bericht, bekannt als Macpherson Bericht, analysiert sowohl das institutionelle als auch das individuelle Verhalten der Polizei während der Ermittlungen im Mordfall Stephen Lawrence. Dieser Bericht kritisiert die Metropolitan Police (Polizei in London) und folgert, dass die Polizei die Untersuchung in einer nicht angemessenen Art und Weise durchgeführt wurde. Der Bericht benennt die Metropolitan Police als institutionell rassistisch.

Der Bericht, der im Jahr 1999 veröffentlicht wurde, hebt die wichtigsten Bereiche bei der Metropolitan Police hervor, in denen es während der Ermittlungen zu einem Versagen kam:

 

 

 

© Büro zur Umsetzung von Gleichbehandlung e.V. 2011