Klagen in München

Diskriminierung an der Diskotür ist für viele Studenten mit Migrationshintergrund etwas Alltägliches:

„Irgendwann erzählte ein Türsteher mit Migrationshintergrund mir, sein Chef habe angeordnet, nicht zu viele "Schwarzköpfe“ reinzulassen. Das würde den Ruf des Clubs schädigen.“, erzählt Illay in einer Sammlung von Erfahrungsberichten diskriminierter Studenten.

- Quelle: Bento.de.

In München gab es mehrere Klagen wegen Diskriminierung beim Zugang zu Diskotheken. Nicht alle Klagen kamen zum gleichen Ergebnis.

Hier finden Sie Informationen zu einem Urteil des AG München, in dem Kläger Schadensersatz wegen einer Diskriminierung zugesprochen wurde. Außerdem können Sie hier Informationen zu einem Urteil des AG München finden, indem die Diskriminierungsklage abgewiesen wurde.

© Büro zur Umsetzung von Gleichbehandlung e.V. 2011